Blog

26.11.2020 | 

Remote Robotics

Große Technik ganz klein

Denkt man an Roboter, so denkt vermutlich jeder und jede von uns an etwas anderes. Manche haben Filme wie I, Robot oder - weniger düster - Wall-E vor sich, die meistens ein dystopisches Bild unserer Zukunft zeichnen. Andere denken vielleicht an „klassische“ Erscheinungsbilder von Robotern, inklusive starrer Bewegungen und blecherner Sprache. Aber auch an das Gegenteil denkt man nur allzu leicht; denn inzwischen gibt es täuschend echt aussehende, sogenannte Human-Roboter, die uns eine Kostprobe der Zukunft geben. So unterschiedlich diese Aspekte der Robotik auch sein mögen, haben sie doch mindestens eine Sache gemein: Sie erfordern enorme technische Fähigkeiten und ein scheinbar unbegrenztes Budget, möchte man sich selbst aktiv damit auseinandersetzen.      

Aber es geht auch anders. Eine inklusive Möglichkeit, jederzeit Roboter zu steuern, haben wir nun am  A1 Internet für Alle Campus erstellt. Dabei lassen sich die Abbilder von Sisi & Franzl, Kaiserin und Kaiser von Österreich-Ungarn über eine grafische Programmieroberfläche ansteuern. In einer Anleitung für Schüler*innen haben wir erklärt, wie man die Verbindung zu ansteuerbaren Servo-Motoren aufbaut. Zu den weiteren Funktionen sei bereits verraten: Man kann die beiden Figuren sowohl sprechen, leuchten, als auch sich bewegen lassen. Mit dieser Form von Remote Robotics ist es möglich, Programmierkompetenz zu erwerben und auch die Möglichkeiten des Konzepts vom Internet of Things verstehen zu lernen. 

Aus technischer Sicht möglich gemacht wird das Setup durch den Computer Hummingbird, der die unterschiedlichen, dafür notwendigen Motoren, Sensoren und Licht-Applikationen steuert - er ist sozusagen das Gehirn der Anlage. Wer mit dem Gedanken spielt, noch tiefer in das Thema einzutauchen (und vielleicht sogar selbst konstruieren möchte), findet den Link dazu unten.    

Klar - einen echten Roboter vor Ort zu steuern ist natürlich ein anderes, intensiveres Erlebnis. Die Ansteuerung in Bezug auf die Programmierung ist aber die gleiche. Von überall auf der Welt kann man diese beiden Figuren - unsere Roboter - steuern. Dass wir dieses Konzept nach außen tragen können und praktisch jede und jede daran teilhaben lassen können, ist - trotz oder vielleicht sogar wegen der momentanen Lage - einfach großartig.   

Information für PädagogInnen und Eltern: digikidscampus.at/sisi-und-franzl-zum-fernsteuern

Anleitung für Schülerinnen und Schüler: digikidscampus.at/sisi-und-franzl-ein-programmierbares-puppenspiel

Remote Robotics Online Kurse am A1 Internet für Alle Campus:

a1internetfueralle.at/internetschulungen/wien

Der Link zu Sisi & Franzl:    

www.digikidscampus.at/remrob1.html

Weiterführende Links  

www.birdbraintechnologies.com

www.netsblox.org

snap.berkeley.edu

Mit freundlicher Genehmigung der Schönbrunn Group (Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H) – www.schoenbrunn-group.com

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags:
» #Code  » #distance learning  » #Programmierung  » #Robotics  » #Snap!  » Tags: #IOT 
Teilen