Blog

21.02.2020 | 

Mediennutzung bei Kleinkindern

Eine deutliche Steigerung ist erkennbar

Laut einer aktuellen Studie von Safer Internet verdoppelte sich seit 2013 die Anzahl von Kindern im Vorschulalter, die gelegentlich selbst internetfähige Geräte nutzen. Ein Trend, der die Entwicklung unserer Gesellschaft widerspiegelt, wo digitale Medien rasant an Bedeutung gewinnen und den Alltag vieler Erwachsener dominieren.

ÄrztInnen und PsychologInnen warnen vor den Entwicklungsstörungen, die durch mangelnde soziale Interaktionen verursacht werden. Immer mehr Kinder zeigen Formen von Pseudo-Autismus, sie konsumieren zu viele digitale Medien, deshalb fehlt ihnen die soziale Interaktion. Safer Internet Expertin Barbara Buchegger rät dazu, den Internetkonsum der unter 6jährigen konsequent einzuschränken: Nicht mehr als 10 Minuten am Stück, nicht mehr als eine Stunde pro Tag Bildschirmzeit für die Kleinen!

Für die gesunde Entwicklung der Kinder ist es wichtig, ihnen viel Aufmerksamkeit zu schenken, viel mit ihnen zu spielen und zu sprechen. Bildschirme und Informatik völlig aus dem Leben der Kleinen zu verdammen wäre dennoch der falsche Weg. Immerhin ist es wichtig, die Kinder auf unsere digital dominierte Welt vorzubereiten und ihnen einen gesunden Umgang mit Medien beizubringen. Digitale Tools sollten nicht als „Ruhigsteller“ eingesetzt werden, sondern als interaktives Lernpotential mit vielen kreativen Möglichkeiten genutzt werden!

Wir haben hier Weiterbildungsangebote, Praxistipps und tiefergehende Informationen für Sie recherchiert:

A1 Internet für Alle bietet eine kostenlose Online-Workshopreihe für KindergartenpädagogInnen:

a1internetfueralle.at/reservierungstool/news/news/webinare-fuer-kindergartenpaedagoginnen-1/

 

Viele weiterführende Informationen und Praxisideen bieten diese beiden Webseiten, die spezielle für eine Zielgruppe unter 6 Jahren ausgelegt sind:

digi4under6.at

medienkindergarten.wien

 

Die Studie von Safer Internet sowie Tipps für Eltern und PädagogInnen:

www.saferinternet.at/news-detail/neue-studie-72-prozent-der-0-bis-6-jaehrigen-im-internet/

 

Viele Infos und Öffentlichkeitsaktionen von Safer Internet finden sich auch beim Twitter-Feed des ÖIAT:

www.oiat.at

 

 

Birgit Riegler beschreibt in ihrem Standard-Kommentar die Vorbildwirkung von Eltern und der anderen Erwachsenen: www.derstandard.at/story/2000114249426/mediennutzung-babysitter-smartphone

 

Dieser Beitrag beschreibt das Phänomen des Pseudo-Autismus

www.puls4.com/cafepuls/Videos/beitraege/Handy-Krankheit-Pseudoautismus

 

Tags: #Mediennutzung #SaferInternet #Kindergarten #Kleinkinder

Teilen