Sozialprojekte

A1 Internet für Alle Sozialprojekte

A1 kooperiert im Rahmen von „A1 Internet für Alle“ mit zahlreichen Partner-Organisationen aus dem Sozialbereich. Mit kostenlosen Internet-Workshops möchte A1 die selbstständige und kompetente Internetnutzung der TeilnehmerInnen fördern und mit zusätzlichen Surf-Stationen in den jeweiligen Einrichtungen den souveränen Umgang mit neuen Technologien nachhaltig gewährleisten. Damit sollen die TeilnehmerInnen die nötigen Kompetenzen erhalten, um das Internet für ihren sozialen und beruflichen Wiedereinstieg nutzen zu können. Die Workshops werden gemeinsam mit den Partnern und A1 MitarbeiterInnen umgesetzt und finden teils im „A1 Internet für Alle Campus“, teils direkt in den Einrichtungen vor Ort statt.

 

Navigation

Partner


  • Arbeiter-Samariter-Bund Wien

    Arbeiter-Samariter-Bund Wien Im Rahmen von „A1 Internet für Alle“ wird ein Internetprojekt des Arbeiter-Samariter-Bund Wiens unterstützt. So wurden beispielsweise am „A1 Internet für Alle Campus“ Workshops nach dem Train-the-Trainer Prinzip abgehalten und kostenlos PCs zur Verfügung gestellt.
    www.samariterbund.net

  • Augustin

    Augustin Im Rahmen von „A1 Internet für Alle“ werden eigene Internet-Workshops angeboten, die speziell auf die Bedürfnisse der Augustin VerkäuferInnen zugeschnitten sind und sie in allen Lebensbereichen aktiv unterstützen sollen. Augustin ist eine Stadt- bzw. Straßenzeitung, deren Verkauf Menschen hilft, die aus verschiedenen Gründen vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen sind. Das Team besteht aus professionellen JournalistInnen, GrafikerInnen, SozialarbeiterInnen und VerkäuferInnen aus einem sozial schwachen Umfeld. Zudem wird es für die Augustin-VerkäuferInnen eigens eingerichtete Surfstationen geben.
    www.augustin.or.at

  • biv – Akademie für integrative Bildung

    biv – Akademie für integrative Bildung „biv – die Akademie für integrative Bildung“ ist ein gemeinnütziger Verein, der durch gezielte Veranstaltungen und Beratung die Integration von Menschen mit Behinderungen fördern will. Es geht um Bildung, Information und Vernetzung. Im Rahmen von A1 Internet für Alle werden in Kooperation mit dem biv auch laufend Internet-Schulungen für Menschen mit Behinderungen angeboten – von den ersten Schritten im Internet bis zu Kommunizieren mit E-Mail.
    www.biv-integrativ.at

  • Blinden- und Sehbehindetenverband Österreich (BSVÖ)

    Blinden- und Sehbehindetenverband Österreich (BSVÖ) Da das Internet für blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen eine wichtige Lebens- und Arbeitserleichterung darstellt, hat „A1 Internet für Alle“ ein spezielles Workshop-Angebot unter Berücksichtigung der Anforderungen von sehbeeinträchtigten UserInnen (in Österreich immerhin 318.000 Betroffene) erarbeitet. Zudem erhielt der BSVÖ im Rahmen der A1 Initiative eigens auf die Bedürfnisse seiner Zielgruppe zugeschnittene Surf-Stationen. Die BSVÖ-Dachorganisation mit ihren sieben Landesgruppen ist die größte Selbsthilfeorganisation und fördert die Bedürfnisse und Interessen von Menschen mit visuellen Beeinträchtigungen in Österreich.
    www.oebsv.at

  • bOJA - Bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit

    Im Rahmen von "A1 Internet für Alle" werden mit Back Bone 20, einer Einrichtung der aufsuchenden Jugendarbeit, und dem Jugendzentrum BasE 20 Pilotprojekte entwickelt: Gemeinsam mit den Jugendlichen werden Internet-Workshops konzipiert und gestaltet. Die Jugendlichen können aus einem Angebot wählen, das ihren Interessen entspricht (z.B. DJ-Line oder Flyer-Gestaltung). Zudem werden für JugendarbeiterInnen von bOJA Schulungen zum Thema "Offene Jugendarbeit mit Open Software – Neue Freiräume mit Freeware" angeboten. bOJA ist das Kompetenzzentrum und die Vernetzungsstelle für Offene Jugendarbeit in Österreich und stellt die Positionierung der Interessen und Bedürfnisse von Jugendlichen, die das Angebot der Offenen Jugendarbeit in Anspruch nehmen, in den Mittelpunkt.
    www.boja.at

  • JUCA – Haus für junge Erwachsene

    Im Rahmen von „A1 Internet für Alle“ haben die jungen Frauen und Männer die Möglichkeit mehr über Internet, Social Media & Co zu erfahren und diese sinnvoll für sich zu nutzen. Frauen und Männer im Alter von 18 bis 30 Jahren werden in diesem Übergangswohnheim der Caritas von SozialarbeiterInnen bei ihrem Wiedereinstieg unterstützt. Das JUCA-Team hilft bei finanziellen, rechtlichen und sozialen Belangen sowie bei der Bewältigung von Krisensituationen. Eigens eingerichtete Surfstationen machen den BewohnerInnen des Hauses JUCA die Nutzung des Internets auch langfristig möglich. www.caritas-wien.at/hilfe-einrichtungen/menschen-in-not/wohnungslos/uebergangswohnhaeuser/juca-haus-fuer-junge-erwachsene
    www.caritas-wien.at/hilfe-einrichtungen/menschen-in-not/wohnungslos/uebergangswohnhaeuser/juca-haus-fuer-junge-erwachsene

  • job_aktiv

    job_aktiv Im Rahmen von „A1 Internet für Alle“ lernen die TeilnehmerInnen das Internet als Jobmedium zu nutzen und erhalten hilfreiche Tipps für den erfolgreichen Einsatz in der Praxis. job_aktiv will langzeitarbeitslosen Menschen eine nachhaltige Integration in das Berufsleben ermöglichen. Durch Anstellungen in Wirtschaftsbetrieben und sozialen Einrichtungen sowie Weiterbildungen soll der Weg zurück in den Arbeitsalltag erleichtert werden. Der kompetente Umgang mit dem Internet spielt dabei eine wesentliche Rolle. Um das Internet auch laufend nutzen zu können, erhalten die TeilnehmerInnen von job_aktiv eigene Surfstationen.
    www.caritas-wien.at/hilfe-einrichtungen/menschen-in-not/arbeitslos/job-aktiv

  • jobStart

    jobStart In speziellen „A1 Internet für Alle Workshops“ üben die TeilnehmerInnen den Umgang mit PC, MS Word, Internet Explorer und E-Mail-Account, um leichter und schneller zurück in den Berufsalltag zu finden. Um Langzeitarbeitslosen den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu erleichtern, bietet jobStart Hilfestellung bei finanziellen und familiären Problemen durch SozialarbeiterInnen sowie einen auf 6 Monate befristeten Dienstvertrag, um Arbeitspraxis zu gewinnen.
    www.caritas-wien.at/hilfe-einrichtungen/menschen-in-not/arbeitslos/jobstart

  • KOLPING

    KOLPING Kolping Österreich leistet „Hilfe zur Selbsthilfe“ in unterschiedlichsten Bereichen – das Angebot reicht von Mutter-Kind-Einrichtungen und Jugendwohnhäusern über diverse Beratungsstellen bis hin zur professionellen Altenpflege. Im Rahmen der Initiative „A1 Internet für Alle“ werden in einer Vielzahl dieser Jugendwohnhäuser und sozialen Einrichtungen des Kolping-Verbands (u.a. dem „Haus der Frau“ oder der Mädcheneinrichtung „Mäwoge“) kostenlose Internet-Schulungen angeboten. Im Zuge des „Projekts Handwerk“ erhalten die TeilnehmerInnen bei den „A1 Internet für Alle“ Workshops praktische Tipps im Umgang mit dem Internet, um sich im Berufsdschungel schneller und besser zurechtzufinden.
    www.kolping.at

  • Psychosoziales Tageszentrum Regenbogen

    Psychosoziales Tageszentrum Regenbogen „A1 Internet für Alle“ stellt dem psychosozialen Tageszentrum Regenbogen eine Surfstation zur Verfügung und bietet zudem am „A1 Internet für Alle Campus“ kostenlose Internet-Schulungen für die Besucher des Hauses an. Das psychosoziale Tageszentrum Regenbogen ist ein offenes Kommunikations- und Begegnungszentrum für Menschen mit unterschiedlichsten psychosozialen Problemen. Hier finden Personen, die am Rande der Gesellschaft stehen, den Anforderungen ihrer Umwelt nicht immer gewachsen sind oder unter Einsamkeit und Isolation leiden, eine Gemeinschaft der sie angehören können.
    www.regenbogenhaus.at

  • SEBUS

    SEBUS SEBUS ist eine Schulungseinrichtung des Blinden- und Sehbehindertenverbands Österreich, finanziert durch das Bundessozialamt und hilft mit seinen Weiterbildungsangeboten, blinden und sehbeeinträchtigten Menschen ganz wesentlich dabei, den immer höheren Ansprüchen des Arbeitsmarktes an den Einzelnen gerecht zu werden. Im Rahmen der Kooperation mit A1 wurde ein spezielles Internetworkshop-Angebot unter Berücksichtigung der Anforderungen von sehbeeinträchtigten UserInnen erarbeitet.
    www.sebus.at

  • STATION WIEN

    STATION WIEN Ab Herbst 2013 finden am „A1 Internet für Alle“ Campus in Wien auch Internetschulungen im Rahmen der „Mama lernt Deutsch“-Kurse der Station Wien statt. Station Wien steht für Vielfalt und verfolgt das Ziel, die Situation von MigrantInnen durch Empowerment zu verbessern. Bei "Mama lernt Deutsch" werden neben dem Sprachunterricht auch andere Themen behandelt: In den Kursen kommen lebensnahe Themen wie Schule, Erziehung oder Gesundheit zur Sprache. Die Schulung am „A1 Internet für Alle“ Campus ermöglicht den Frauen, ihre ersten Schritte im Internet zu machen und damit eine Welt voller Information, Wissen und Bildung zu erschließen.
    www.stationwien.org

  • UKI

    UKI Das Unterstützungskomitee zur Integration von MigrantInnen – kurz UKI – begleitet MigrantInnen bei der sprachlichen und beruflichen Integration. UKI setzt sich für eine Gleichstellung von in- und ausländischen Arbeitskräften ein und fördert mit maßgeschneiderten Projektmodellen insbesondere MigrantInnen mit gesundheitlicher Beeinträchtigung, Frauen sowie Jugendliche ohne Hauptschulabschluss. Das Schulungsangebot von „A1 Internet für Alle“ knüpft an das bestehende Kursangebot an und ergänzt und vertieft dieses.
    www.uki.or.at

  • Ute Bock – Flüchtlingsprojekt

    Ute Bock – Flüchtlingsprojekt Im Rahmen von „A1 Internet für Alle“ bietet A1 den BewohnerInnen Grundlagen- und Schwerpunkt-Workshops rund ums Thema Internet, um sie in ihrem schwierigen Alltag zu unterstützen. Das Flüchtlingsprojekt von Ute Bock unterstützt Flüchtlinge mit 130 Wohnungen, einer kostenlosen Kleidungsausgabe sowie einem umfassenden Beratungsprogramm. Die Projekte von Ute Bock werden auch mit eigens eingerichteten Surfstationen unterstützt.
    www.fraubock.at

  • Verein Piramidops

    Verein Piramidops Die Bildungseinrichtung ist Anlaufstelle für bildungsferne Frauen. Sie ist interkulturell und sozial integrativ organisiert und hat zum Ziel, die Handlungsspielräume und das Selbstbewusstsein der Frauen zu erweitern und zu stärken. Der Verein Piramidops will Partizipation und Chancengleichheit fördern, damit diese Frauen ein sozial sicheres und unabhängiges Leben führen können. „A1 Internet für Alle“ leistet seinen Beitrag dazu indem es diesen Frauen ermöglicht das Internet für sich zu entdecken und das Web entsprechend ihrer Bedürfnisse zu nutzen.
    www.piramidops.at